AV-Simulationstraining im Ospidal Scuol

Das smarte Zusammenspiel von CRM (=Crew Resource Management) und videogestützten Simulationssystemen bietet realitätsnahe Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für alle Mitarbeiter im Schweizer Krankenhaus „Ospidal Scuol“. Die daraus resultierende Optimierung von Arbeitsabläufen und Teamstrukturen sorgt dabei für eine deutliche Erhöhung der Patientensicherheit.

Crew Resource Management & AV-Simulationssysteme

Die Abläufe in einem Krankenhaus ergeben sich in erster Linie durch ein enges Zusammenwirken der unterschiedlichsten Mitarbeiter und Abteilungen. Eine erfolgreiche medizinische Behandlung und damit die Sicherheit und Gesundheit der Patienten hängen wesentlich von der Effizienz dieser Zusammenarbeit ab. Dies erfordert vor allem klare Strukturen, definierte Prozesse und eine funktionierende Kommunikation. Diese Faktoren bestimmen die Abläufe in einem Krankenhaus und können so auch einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter haben. Und all dies wirkt sich wiederum auf die Qualität der Patientenversorgung aus.

CRM – Crew Resource Management – bietet Krankenhäusern daher in Form eines individuellen Simulationstrainings die Möglichkeit, viele Prozesse und Abläufe im medizinischen Alltag transparent zu machen und anschließend zu optimieren. Mit der Hilfe authentischer Szenarien werden klinische und präklinische Situationen in einer realistischen Behandlungsumgebung simuliert. In diesen sogenannten In-Situ-Simulationen können spezifische Defizite und Verbesserungspotenziale im Behandlungsprozess aufgezeigt und das Personal so in einem absolut kontrollierten Setting auf Notfallsituationen vorbereitet werden.

Erfolgsgeschichte „Ospidal Scuol“

Das im Schweizer Krankenhaus „Ospidal Scuol“ angewandte SIMStation AV-System veranschaulicht – wie das folgende Video eindrucksvoll vor Augen führt –, dass innovative Technologie eine äußerst nützliche und ergänzende Ergänzung zum CRM-Training darstellen kann. Die von SIMStation angebotenen Hardwarekomponenten und Softwarefunktionen bieten die Möglichkeit, die CRM-Simulationstrainings systematisch aufzuzeichnen und zu übertragen.

Die hohe Video- und Audioqualität ermöglicht es, alle Abläufe des Simulationsszenarios im Rahmen einer anschließenden Nachbesprechung vollständig zu überblicken, zu besprechen und auszuwerten. Darüber hinaus können mit Hilfe des installierten Equipments – wie z. B. dem Patient-Monitor Capture-Device – die Szenarien direkt an die intendierten Ziele und spezifischen Lerninhalte angepasst werden.

Die SIMStation Pro Lösung

Die Produktlinie SIMStation Pro, die für dieses spezielle Simulationstraining eingesetzt wird, zeichnet sich vor allem durch ihre Mobilität aus. Perfekt geeignet für In-Situ-Simulationen, lässt sie sich schnell und einfach an alle klinischen Räumlichkeiten anpassen. So können Simulationsszenarien flexibel gestaltet, extrem kurzfristig durchgeführt und sämtliche Abteilungen einbezogen werden. Zusätzlich unterstützt wird dies durch eine intensive Schulung des Personals in der praktischen Anwendung – um den Einsatz der SIMStation Pro auch ohne viel technisches Know-how völlig eigenständig zu ermöglichen.

Dr. Joachim Koppenberg, Leiter des „Ospidal Scuol“, zieht klar daher sein Fazit: „Sowohl die CRM-Seminare als auch die am jeweiligen Behandlungsort durchgeführten Simulationstrainings haben unser ohnehin schon gutes Team noch einmal deutlich zusammengeschweißt und zu deutlichen Verbesserungen in der täglichen Teamarbeit geführt. Die angewandten Elemente des CRM ermöglichen es dem Team, in komplexen Behandlungssituationen gemeinsam eine noch bessere Patientenversorgung zu leisten. Die Investition in die Trainings hat sich bei weitem ausgezahlt und wir werden solche Trainings regelmäßig in unserem gesamten Krankenhaus durchführen.“

© InPASS GmbH - Marcus Rall

Verwandte Produkte

SIMStation Pro

Das marktweit umfassendste transportable AV-System für professionelle Simulationen

  • Plug & Simulate: ein komplettes AV-System, bestehend aus hochwertiger Hardware & perfekt abgestimmter Software

  • Flexibel: geeignet für In-Situ-Simulationen sowie für präklinische, klinische Trainings & Ausbildungszwecke

  • Mobil: ein Minimum an Verkabelung, tragbare Transportboxen und einfache, schnelle Aufbaumöglichkeiten

  • Eine Kombination aus einfacher Handhabung, intuitiver Bedienbarkeit & überzeugenden Ergebnissen