15 July 2021

Die All New SIMStation – Teil 1: der neue Unternehmenssitz

Andreas Kaya-Fill
Andreas Kaya-Fill
CMO, SIMStation

Als wir uns 2019 dazu entschlossen haben, nach neuen Räumlichkeiten für unseren Unternehmenssitz zu suchen, konnten wir nicht ahnen, wie sehr diese Entscheidung – bei gleichzeitigem Aufkommen der Pandemie 2020 – zum Sinnbild eines Erneuerungsprozesses werden würde, der im weiteren Verlauf alle Bereiche unserer Tätigkeit beeinflusste. 2020: ein Jahr der Neufindung. 2021: ein Jahr der Innovation.

Schnelles Wachstum spricht für Erfolg. Und das bringt Veränderungen mit sich. Nach den spannenden Geschäftsjahren 2018 und 2019 war es demnach soweit: Unser geliebter Firmensitz in der Rüdigergasse im 5. Wiener Bezirk konnte uns nicht mehr das nötige kreative Umfeld bieten; die beengten Räumlichkeiten dort hatten uns allzu oft eingeschränkt und zum Improvisieren gezwungen. Die Zeit war reif für etwas Neues. Und wie wir alle wissen: Ein solche Veränderung kann eine einmalige Gelegenheit sein, ist aber zugleich auch ein kritischer Moment. Nicht umsonst weisen erfahrene Unternehmer explizit auf das Risiko hin, dass bei solchen Umbrüchen sowohl die unternehmerische als auch die Work-Life-Balance leicht gestört werden können. Eine äußerst vorsichtige Herangehensweise erschien uns daher als der nötige Zugang.

Entgegen dieser Intention hinterließ uns die erste Location-Besichtigung unserer jetzigen Firmenzentrale schier sprachlos: Wir waren bewegt, wir waren begeistert, wir waren aufgeregt. Die beeindruckenden Hallen, die erstaunliche Infrastruktur und natürlich die mehr als ideale Lage schienen einfach zu perfekt. Gleichzeitig mehrten sich in den weltweiten Nachrichten die alarmierenden Hinweise, dass ein Virus entdeckt worden war, der unser Zusammenleben für die nächsten Jahre grundlegend verändern und bestimmen könnte (und auch sollte). Und wenn auch sowohl der Ortswechsel als auch die Pandemie damals noch recht weit weg waren, so erzeugten diese Anzeichen ein Gefühl der Unsicherheit bei den Verantwortlichen für die kommenden, nicht alltäglichen Aufgaben. 2020: ein in vielerlei Hinsicht herausforderndes Jahr.

2020: das Jahr, das alles veränderte

Und dann geschah alles sehr schnell: sowohl der Startschuss für den Um- und Ausbau unserer neuen Zentrale als auch die Ankunft der Pandemie in unserer Stadt. Aufgrund des Privilegs, von der Krise nicht allzu stark betroffen zu sein – weder gesundheitlich noch wirtschaftlich –, mag die folgende Bemerkung als ein verklärender Rückblick erscheinen, aber die Einzigartigkeit dieser Situation brachte auch Außergewöhnliches zu Tage: im visuellen Sinne vor allem eine außergewöhnliche Erfahrung von „Leere“: leere Straßen und Plätze in der Stadt, ausgehöhlte Räume in der noch leerstehenden neuen Firmenzentrale, halbleere Räume im alten Büro – aufgrund des Lockdowns und der damit einhergehenden Notwendigkeit von Home-Office und Isolation.

Diese Leere spiegelte sich in gewisser Weise auch in den zunächst leeren Flipcharts zu Beginn der SIMStation Betriebsklausur im Sommer 2020 wider. Doch dann, ganz plötzlich, änderte sich etwas. Wir begannen, die Situation zu überdenken, sie neu zu denken. Und versuchten, die allgegenwärtige Leere als eine Form von Freiraum zu verstehen; einen Raum, in den sich das Neue einschreiben konnte: neue Möbel in den leeren Räumen, neue Ideen auf den Flipcharts, neue Strukturen in der Unternehmensorganisation, neue Formen der Beziehungen zu Kollegen, Nachbarn und Freunden. So gesehen war dieser Sommer ebenso eine Zeit der Neuerfindung: für unsere Unternehmensorganisation ebenso wie für soziale und gesellschaftliche Strukturen.

Die Fabricatur: der neue Unternehmenssitz

Fast ein Jahr ist nun seit dem Retreat vergangen. Ein produktives Jahr, das wir dazu genutzt haben, uns komplett neu zu orientieren und lang gehegte Ideen endlich in die Tat umzusetzen. Dazu gehört natürlich auch unsere neue Zentrale, die mitten im 3. Bezirk endlich ihre neue, modernisierte Form angenommen hat. Die spektakuläre Fassade des historischen Bauwerks – der so genannten „Fabricatur“, erbaut Anfang des 20. Jahrhunderts vom Architekten Max Fabiani – befindet sich noch im Originalzustand. Die auffälligen Kacheln und Fensterkästen der oberen Etagen konnten allesamt erhalten werden.

Die Innenräume hingegen wurden renoviert und modernisiert. Die historischen Bauteile wurden dabei nicht versteckt, sondern bewusst ans Licht gebracht und fungieren als eindrucksvolle architektonische Zeugen der industriellen Revolution zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Dieses generelle Konzept der Offenheit und Transparenz – bei gleichzeitiger Bewahrung des kulturellen Erbes – haben wir für unsere neuen Büroräume weiterverfolgt: Der jahrzehntealte Beton und die Reste der historischen Backsteinwände bestimmen durch den Einsatz von viel Glas und einem ausgewogenen Lichtkonzept die architektonische Aussage.

2021: das aufregende Jahr des Neubeginns

Jetzt im Jahr 2021 beginnt sich die Leere des vergangenen Jahres langsam zu füllen. Das gilt auch für unseren neuen Hauptsitz, der – im Rahmen der Corona-Verordnungen – langsam zum Leben erwacht. Erfreulicherweise konnten wir unser Team sogar um einige neue Mitglieder erweitern, die SIMStation mit vielen neuen Fähigkeiten und Ideen bereichern werden. Die neuen Räumlichkeiten und offenen Arbeitsbereiche beginnen, die ihnen zugedachte Funktion zu erfüllen: Raum zu geben für gemeinsame Arbeit, für produktiven Austausch, für kollegiales Miteinander. Diese Möglichkeit, effizient zu kommunizieren, Ideen auszutauschen und gemeinsam etwas Neues zu schaffen – das alles gilt dabei nicht nur für unseren neuen Firmensitz, sondern auch für die brandneue SIMStation-Website.

Neben vielen nützlichen Informationen rund um das SIMStation-Sortiment und seine Produktlinien übernimmt die neue SIMStation-Website die Funktion einer agilen Plattform, die den regen Austausch von SIMStation und seinen Kunden und Distributoren durch eigene Zugangsbereiche mit zahlreichen Zusatzfunktionen ermöglicht und unterstützt. Aber, um auf den Punkt zu kommen ... diese spannenden Erneuerungen sind erst der Anfang. Ja, ein Jahr ist vergangen und zum Glück konnten viele Dinge erneuert worden. Aber es gibt noch ein paar mehr Überraschungen. Viele Details und Einblicke über all diese spannenden Neuigkeiten und die All New SIMStation werden wir demnächst in unserem Blog präsentieren. Um nichts zu verpassen, sollten Sie also unbedingt wieder hier reinschauen. Oder Sie melden sich einfach für unseren regelmäßigen Newsletter an!

Weitere Blog-Artikel

https://cms.simstation.com

Die All New SIMStation – Die grundlegende Idee

Manchmal entstehen Ideen, die über sich hinauswachsen. Als wir vor einem Jahr eine unternehmerische Neufindung mit der Idee der All New SIMStation andachten, konnten wir selbst nur schwer vorhersehen, wie viele Ebenen dieser Innovationsprozess tatsächlich umfassen sollte …

https://cms.simstation.com

Die All New SIMStation – Part 2: Die SIMStation Pro Gen2

Lust auf einen ersten Einblick in die nächste Generation unserer Produktlinien? Mit der SIMStation Pro Gen2 wurde das bewährte Konzept der SIMStation Pro weiterentwickelt und um zahlreiche Funktionen und Features erweitert.